Skip to main content

Thermostat – ein effektives Zusatzmittel

Damit Sie Ihre neue Infrarotheizung mit möglichst großer Effizient nutzen können, raten wir Ihnen zu einen extra Steckdosenthermostat zu greifen. Bei manchen Herstellern und Modellen ist dies bereits bei der Bestellung enthalten. Wenn die Raumtemperatur einen gewissen Wert erreicht, so wird die Infrarotheizung ein- bzw. ausgeschaltet. Sie können selbst bestimmt, wie tief die minimale und maximale Temperatur sein soll. Wenn Sie nun Ihre Wunschtemperatur von z.B. 25°C festlegen, so schaltet diese ein, wenn die Temperatur im Raum unter 25°C fällt. Sollte die Temperatur über diesen Wert liegen, so schalter das Steckdosenthermostat die Infrarotheizung wieder ab. Somit heizen Sie nur, wenn es auch nötig ist. Dadurch können unnötig hohe Kosten verhindert werden. Aus diesen Grund empfehlen wir Ihnen immer zu einen extra Steckdosenthermostat zu greifen. Wenn gewünscht, können Sie auch noch alternativ die Uhrzeit angegeben, wann die Infrarotheizung sich ausschalten soll.


Steckdosen-Thermostat 

Wenn Sie den vollen Vorteil eines Steckdosenthermostats ausnutzen wollen, so sollten Sie das Gerät nicht an einer Außenwand platzieren. Dort kommt es zu anderen Temperaturen, wodurch das Steckdosenthermostat durcheinander kommt und unnötig heizt. Achten Sie bitte darauf, dass das Steckdosenthermostat keine unnötige Zugluft abbekommt. Durch diese Zugluft erkennt das Gerät eine niedrigere Temperatur und somit beginnt die Infrarotheizung zu heizen. Durch solche Fehlpunkte entstehen für Sie weitaus unnötige Heizkosten, welche Sie durch einen richtigen Einsatz des Steckdosenthermostats verhindern können.

In der unten stehenden Tabelle haben wir einmal die Steckdosen-Thermostate mit den besten öffentlichen Bewertungen für Sie herausgesucht und gefiltert. Somit möchten wir Ihnen eine unnötig lange Suche nach dem passenden Thermostat ersparen.


Funk-Thermostat 

Alternativ zu diesen Thermostaten können Sie auch zu einen Funk-Thermostat greifen. Im Vergleich zu den Steckdosen-Thermostat, können Sie mit dem Funk-Thermostat mehrere Infrarotheizungen gleichzeitig ansteuern. Im Funk-Thermostat ist ein Sender verbaut, welcher mit den Empfänger der Infrarotheizung kommuniziert. Dabei sind Sie in der Lage mehrere Heizungen parallel zu steuern. Somit wird Ihnen die Arbeit weitaus einfacher gemacht. Wenn Sie also in Ihren Haus oder Ihrer Wohnung mehrer Infrarotheizungen haben, so empfehlen wir Ihnen zu einen Funk-Thermostat. Jedoch haben auch diese einen kleinen Nachteil. Wenn die verbauten Infrarotheizungen zu verschiedenen Zeiten und/oder mit verschiedenen Temperaturen laufen sollen, ist dies nicht möglich. Dies müssen Sie dann mit einen Steckdosen-Thermostat lösen, welches die Infrarotheizungen einzeln und separat ansteuern.

In der unten stehenden Tabelle haben wir einmal die Funk-Thermostate mit den besten öffentlichen Bewertungen für Sie herausgesucht und gefiltert. Somit möchten wir Ihnen eine unnötig lange Suche nach dem passenden Thermostat ersparen.