Skip to main content

Elektrokamin – Alternative zu herkömmlichen Varianten ?

Sicherlich hatten Sie bisher das Verlangen gemütlich vor den Feuer zu sitzen, ohne dabei den Rauch und Ruß vom Feuer einzuatmen. Durch den Elektrokamin wird Ihnen eine saubere Alternative dafür angeboten. Dieser erzeugt Wärme auf ganz natürliche Art und Weise, ohne dabei Schadstoffe zu erzeugen. Über die Elektrizität wird beim Elektrokamin eine künstliche Flamme erzeugt, welche Wärme erzeugen. Der Vorteil ist dabei, dass Sie keinen festen Kaminanschluss brauchen, so dass dieses Gerät auch in einer Mietwohnung problemlos zum Einsatz kommen kann. Daher greifen mittlerweile viele Menschen auf solch eine Variante zurück, anstatt einen Ethanol Kamin zu kaufen. Parallel zu Ihrer herkömmlichen Heizung wird dabei ebenfalls Wärme erzeugt und die Heizleistung Ihrer eigentlichen Heizung kann dadurch reduziert werden. Nun sind Sie durch diese Punkte überzeugt, sich einen Elektrokamin anzulegen? In unseren Elektrokamin Ratgeber zum alternativen heizen werden wir Ihnen nun sämtliche Infos zum Elektrokamin mit auf dem Weg geben. Durch unseren Elektrokamin Ratgeber möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben auf dem einfachsten Wege einen neuen Elektrokamin zu finden. Dabei haben wir diese nicht selber getestet, sondern gehen dabei auf zahlreich verschiedene öffentliche Test ein. Somit konnten wir einen Vergleichs-Sieger für Sie ermitteln.

Elektrokamin – was ist das überhaupt ?

Ein Elektrokamin, wie das Wort schon sagt, ist ein Kamin, welcher durch Elektrizität Wärme erzeugt und diese abstrahlt. Dabei wird kein echtes Feuer erzeugt. das Feuer wird im Elektrokamin durch Wasserdampf und Licht erzeugt. Dabei steigt der Wasserdampf auf und das Licht erzielt den entsprechenden Effekt. Dadurch wird das Bild einer Flamme erzeugt. Wenn dies für Sie noch nicht ganz verständlich ist, wir gehen darauf nun genauer ein. Für viele Person sieht die Flamme täuschend echt aus. Lediglich fehlt beim Elektrokamin der Rauch, welcher eigentlich zu Verbrennung von Holz, Ölen etc. erzeugt wird. Zeitgleich werden Ihnen jedoch die Nachteile eines herkömmlichen Kamins erspart. Diese verbrennen Holz, wodurch Ruß, Asche und Staub entsteht. Diese Punkte fallen für Sie beim Elektrokamin komplett weg. Ein genehmigter Anschluss für einen Holz-Kamin ist dabei nicht mehr erforderlich. Somit sparen Sie sich viele Kosten und viel Aufwand.
Der Elektrokamin selber benötigt nur eine Steckdose und schon können Sie mit dem Heizen Ihrer Wohnung beginnen. Dabei fungiert dieser gleichzeitig als Heizlüfter, welchen wir Ihnen bereits im anderen Ratgeber-Teil erklärt haben. Wenn Sie sich darüber noch einmal informieren möchten, so können Sie dies gerne tun. Dennoch sollten Sie beachten, dass ein Elektrokamin nicht komplett für das Heizen einer Wohnung reicht. Dieser dient nur als Zusatz, um die Belastung Ihrer herkömmlichen Heizung zu reduzieren. Durch den Heizlüfter wird die warme Luft im kompletten Raum verteilt.


Vorteile:
+ sauberer Verbrennungsvorgang
+ kein Rauch, Ruß, Staub und keine Asche
+ für Mietwohnungen sehr zu empfehlen
+ verbauter Heizlüfter
Nachteile:
– Stromverbrauch
– kaum flexibel durch das Stromkabel

Elektrokamin – alternative Kamin-Typen

Ethanolkamin: Dieser Kamin verwendet als Brennstoff Ethanol. Dabei wird die Flüssigkeit Ethanol in die verbaute Brennkammer eingefüllt. Dort wird es aufgefangen und entzündet. Jedoch dienen diese Kamien nur zur reinen Dekoration und geben keine richtige Wärme ab. Jedoch sollte im Umgang mit Ethanol immer Vorsicht geboten werden, da dies ein hoch entzündlicher Stoff ist. Sie sollten daher auch die umstrittene Sicherheit beachten, welche durch diese Funktion besteht.

Kachelkamin: Dieser Kamin wird in den meisten Fällen verwendet. Dieser besteht aus Steinen bzw. Kacheln, welchen aufeinander aufbauen. Dabei wird diese Art von Kamin beim verbrennen von Holz bevorzugt, da dieser die Wärme nach außen hin sehr gut abgibt und ebenfalls speichert. Bei dieser Art von Kamin können Sie ebenfalls sehr effektiv ein Haus erwärmen. Dabei kommt es jedoch auf die Größe und Bauweise des Kamins an. Wenn Sie jedoch in einer Mietwohnung wohnen, so sollten Sie dies vorher mit dem Vermieter abklären. In Ihren privaten vier Wänden ist dies kein Problem. Jedoch sollten die hohen Kosten, welche durch einen Einbau entstehen, mit einberechnet werden.


Elektrokamin – Heizfunktion

Wie Sie bisher schon gelesen haben, strahlt das eigentliche Kaminfeuer keine Wärme aus, da es künstlich erzeugt wird. Die eigentliche Hitze beim Elektrokamin entsteht durch die verbaute Elektroheizung. Diese erzeugt die eigentliche Wärme, welche Ihren Raum zusätzlich erwärmt. Durch den dazu verbauten Heizlüfter strömt die warme Luft aus und verteilt sich. Dies ist der eigentliche Unterschied zu herkömmlichen Kaminen in zahlreichen Häusern. Der größte Vorteil dabei ist, dass für Sie keine Reinigung und Wartung dabei anfällt. Laut öffentlichen Rezessionen ist die Wartung eines Elektrokamins sehr gering bis gar nicht vorhanden.
In unseren Ratgeber über Heizlüfter konnten Sie schon lesen, dass auch diese draußen auf offenen Flächen kaum bis gar nicht heizen, wenn es sich um kleine Modelle handelt. Auch bei dem Elektrokamin ist das der Fall. Bei minus Graden wird der Elektrokamin Ihnen keine ausreichende Wärme bieten. Dabei dient dieser vielmehr in Hinsicht einer zusätzlichen Wärmequelle. Jedoch ist die Wärmeerzeugung auch hier wieder von der Endleistung des Gerätes abhängig.
Sie können die Heizfunktion bei vielen Herstellern bzw. Modellen auf verschiedene Stärken einstellen. Wenn Sie dies wünsche, so achten sie darauf, dass Sie hier* das richtige Modell für sich finden.
Durch einen verbauten Überhitzungsschutz wird Ihnen auch hier eine weitere Sicherheit angeboten. Diese sind bei herkömmlichen Kaminen mit natürlichen Brennmaterialien nicht vorhanden. Der Überhitzungsschutz sorgt bei zu starker Wärmeerzeugung für ein rechtzeitiges abschalten. Die meisten Hersteller verwenden dieses System bereits, worauf Sie auch viel Wert legen sollten. Denn nichts ist wichtiger als Ihre Sicherheit.


Elektrokamin – Pflege & Reinigung

Sie haben nun frei entschieden, zu welchen Modell und welchen Hersteller Sie greifen möchten? Dabei ist es egal, ob es sich bei Ihren neuen Elektrokamin um einen Dekokamin oder einen mit Heizlüfter und Wärmeerzeugung handelt. Denn beide Geräte müssen regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, so dass Sie lange Freude an Ihren neuen Elektrokamin haben. Bevor Sie jedoch mit der Reinigung und Pflege des Elektrokamins beginnen, trennen Sie diesen zunächst komplett vom Strom. Schalten Sie das Gerät nicht nur aus, da eventuell noch Restspannung fließen kann. Lassen Sie den Elektrokamin anschließend abkühlen und beginnen Sie erst dann mit der Reinigung. Sie kennen sicherlich die negative Eigenschaft von Edelstahl. Edelstahl zieht staub und Fingerabdrücke förmlich an, daher sollten Sie besonders bei diesen Arten des Elektrokamins darauf achten, dass Sie das Gerät regelmäßig säubern. Dies können Sie ganz einfach mit einen herkömmlichen Staubtuch tun. Bei stärkeren Verschmutzungen können Sie mit einen feuchten, jedoch nicht nassen Tuch die Oberfläche reinigen. Kontrollieren Sie ebenfalls stetig die Lüftungsöffnungen, dass diese frei von Staub und sonstigen Dreck sind. Sollten Sie diese Aspekte beachten, so steht Ihnen nichts mehr im Wege.


Elektrokamin – die größten Hersteller

Zu den großen Herstellern von Elektrokamin zählen unter anderen El Fuego, Klarstein, Carlo Milano und Homcom. Der Hersteller El Fuego überzeugt durch eine große Auswahl von zahlreichen Geräten, welche in der mittlerern Preisklasse zu finden sind. Dabei legt dieser Hersteller viel Wert auf die Verarbeitung seiner Produkte. Die schlichten aber eleganten Designs überzeugten bereits mehrere Kunden. Dabei kann bei der Leistung zu verschiedenen Modellen tendiert werden. Das leistungsstärkste Modell befindet sich bei max. 2.000 Watt.
Bei dem Hersteller Klarstein finden sich die Elektrokamine in zahlreichen Preisklassen wieder. Jedoch überzeugt dieser Hersteller mit seinen vielen positiven Bewertungen. Die genaue Auswahl zu diesen Hersteller und der verschiedenen Modelle finden Sie hier*.
Der Hersteller Carlo Milano befindet sich noch nicht so lange auf dem Markt, jedoch konnte dieser sich bereits durchsetzten. Durch zahlreiche Modelle und Designs überzeugt er die Kunden seither. Dabei wird viel Wert auf die Verarbeitung und Optik gelegt. Die ganze Auswahl vom Hersteller finden sie hier*. Zwar sind die Bewertungen bei manchen Modellen noch nicht so sehr ausgeprägt, jedoch können Sie weitere Information in unseren Ratgeber über Elektrokamine beziehen.
Modelle vom Hersteller Homcom befinden sich im unteren Preissegment. Viele Kunden sind überzeugt von der eleganten und zeitlosen Optik des Elektrokamins. Dabei besitzen zahlreiche Geräte eine Regelung zur Stärke der Wärmeerzeugung. Je nach Modell und Bauweise können Sie das Modell hervorstechen oder elegant im Hintergrund verschwinden lassen. Dies ist immer abhängig vom eigenen Geschmack. Sie können Sich hier* gerne ein genaueres Bild von den zahlreichen Modellen machen.